Kunst im öffentlichem Raum Wien (KÖR) hatte 2020 einen Wettbewerb für die künstlerische Gestaltung der Unterführung am Tabor ausgeschrieben.

Die Gewinnerin, des Wettbewerbs Künstlerin Motoko Dobashi konnte somit Ihr Kunstprojekt: “Legplants in The Floating World” an der Unterführung umsetzen.

Die beiden Motive – eine fiktive raumgreifende Riesenpflanze und die fliegenden Teile einer Steinkoralle – stehen symbolisch für unterschiedliche städtische Dynamik.

Die Unterführung Am Tabor wurde 2020 fertiggestellt und verbindet das Volkert- und Alliiertenviertel mit unserem schönem Nordbahnviertel.

So rücken der alte und der neue Teil der Leopoldstadt näher zusammen.

Auch die neue Straßenbahnlinie O führt durch diesen Durchgang unter der Schnellbahn in den neuen Teil der Leopoldstadt.

 

Copyright: APA OTS

 

Share This